Selbstverteidigung durch das Smartphone

MobiltelefonDass man mit dem Smartphone telefonieren oder SMS schreiben kann allen wohl gut bekannt. Neu ist das man es sogar zur Selbstverteidigung benutzen kann. Das macht durchaus Sinn, bieten die Smartphones doch eine unglaubliche Vielzahl von Funktionen, warum also auch nicht das. Und Gefahren ist man immer und überall auf die eine oder andere Weise ausgesetzt also ist es durchaus positiv wenn man sich mit dem Smartphone zur Wehr setzen kann.

Wie funktioniert das und welche Optionen gibt es dafür?

Zunächst einmal kann man das Smartphone tatsächlich als Waffe einsetzen, wie es mittlerweile auch in zahlreichen YouTube Videos erklärt wird. Denn heutzutage sind gerade Smartphones unglaublich stabil gebaut. Kein Wunder, müssen sie doch den täglichen Anforderungen gerecht werden, denen man sich täglich stellen muss. Nutzt man das Smartphone nun um damit wirklich gezielt auf Muskeln und Nerven zu schlagen, dann ist das nicht nur schmerzhaft für den Angreifer, sondern auch noch höchst effektiv zur Selbstverteidigung. Dabei ist der Schlag recht einfach, wie man in diversen Videos sieht, also ist er auch für den Laien durchführbar.

Eine weitere Option zur Verteidigung ist Pfefferspray das sich am iPhone befindet. Wenn man genau darüber nachdenkt, darf man feststellen dass es ja wirklich eine Vielzahl von iPhone Hüllen zu geben scheint. Nun hatte jemand dabei die clevere Idee, gleich ein Pfefferspray mit in die Hülle zu packen. Entwickelt wurde die Selbstverteidigungshülle von der Firma Spraytect. Die Pfefferspraydose selbst befindet sich hier im Mini- Format auf der Rückseite der Hülle. Somit ist sie für Angreifer nicht sofort sichtbar und man kann sie gezielt einsetzen um diese damit loszuwerden.

Darunter leidet zwar das Design ein wenig, das nicht mehr so schön ist doch der Nutzen den man daraus schöpfen kann gleicht das wieder aus. Der Nachteil ist dass diese Erfindung bisher nur in den USA zugelassen ist, doch es stellt sich nur die Frage wann diese Entwicklung ihren Weg auch in andere Länder findet.

Schrill Alarm, was ist das?

Erlaubt ist in den meisten Ländern jedoch der Schrill Alarm. Diesen kann man durchaus auch am Smartphone direkt befestigen. Im Prinzip handelt es sich dabei um ein kleines Gerät, das auf einen einfachen Knopfdruck einen unglaublichen Lärm erzeugt. Der Lärmpegel beträgt dabei 110 bis 120 db. Das kann man mit einem Düsenjäger der gerade startet vergleichen. Damit wird man auf jeden Fall gehört und kann andere Menschen dann auf sich aufmerksam machen. Da das Gerät so klein ist, kann man es auch ohne weiteres an einem Schlüsselanhänger befestigen, den man in der Regel ja immer bei sich trägt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>